Tierschutz

Wir lieben Hunde!

Mit einem Teil unseres Erlöses unterstützen wir gern verschiedene Tierschutzprojekte.

Lizbeth_logo

myluni ist z. B. Teil eines ganz wundervollen und aussergewöhnlichen Hundeprojekts und wir freuen uns wahnsinnig darüber.

Die Fotografin Julia Heise von Lizbeth Hundefotografie hat einen Tierschutz-Kalender erstellt. Models sind aber nicht irgendwelche Hunde, sondern Schattenhunde in Tierheimen/aus Tierschutzorganisationen. Also Hunde, die schon lange und sehnsüchtig ihre Familie suchen und dennoch, aus welchen Gründen auch immer, von ihnen nicht gesehen und nicht gefunden werden.

Wir durften die Hälfte der Hunde für das Fotoshooting mit unseren Halsbändern ausstatten und haben uns sofort dafür entschieden, dass jeder seines behalten darf, mit dem er hoffentlich bald in sein neues, schönes Leben starten kann.

Wir sagen DANKE für dieses wunderbare Projekt und für so viel !

lizbeth

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

myluni und Erblicken SUCHEN EUCH!!!

Insgesamt fünf Hunde-Mensch-Teams für ein Funny (Dog) Faces Foto kombiniert mit den zauberhaften Halsbändern und den Doggyloops von myluni.

Welche Voraussetzungen benötigt euer Schatz?

Euer Liebling stammt optimaler Weise aus dem Tierschutz, beherrscht die Basiskommandos Sitz-Bleib bzw. Platz-Bleib und erschreckt sich nicht vor Blitzlicht. Außerdem wäre es hervorragend, wenn euer Schatz Leckerlis fangen kann (oder zu mindestens versucht 😉 ), die der Fotograf ihm zuwirft – dies ist wichtig, da wir das Werfen der Leckerlis mit dem Auslösen der Kamera „synchronisieren“ müssen. Ach ja, Frauchen oder Herrchen müssten zu uns nach Dormagen kommen. Damit alles passt und gut sitzt, könnten ihr euch das Halsband / den Doggyloop vorm Shooting bei der lieben Michelle von myluni aussuchen.

Warum machen wir diese Aktion?

Wir stellen myluni die fünf Fotos kostenfrei zur Verfügung und myluni spendet dafür einen Beitrag an eine Tierschutzorganisation ihrer Wahl.

Die Herzkörbchengeber – also ihr Frauchen oder Herrchen – erhalten von myluni das Halsband / den Doggyloop und von Erblicken das Funny (Dog) Faces Bild in hoher Auflösung zum Drucken auf Leinwand oder Ähnliches.

Wenn ihr diese Aktion noch ein wenig mehr unterstützen möchtet, würden wir uns über eine kleine Spende für den Tierschutz noch zusätzlich freuen.

14712910_721100531375984_1635608984266036544_o

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Versteigerungsaktion zugunsten Start ins – neue – Leben!

Weihnachten naht und längst nicht alle Vierbeiner haben es so gut wie unsere. Viele warten im Tierheim auf ihr „Für-immer-Zuhause“ – einige vergebens. Weil sie bissig, verhaltensauffällig, nicht händelbar sind…

Genau diesen Hunden widmet sich Start ins – neue – Leben und möchte sie „zurück ins Leben“ bringen. Viele Tierheime haben schwierige Hunde in ihrer Obhut. Ebenso haben die Tierheim-Mitarbeiter in der Regel wenig Gelegenheiten, diese Hunde gezielt zu betreuen und mit ihnen zu arbeiten.

Zusammen mit Filou & You möchten wir dieses großartige Projekt gerne unterstützen und starten eine Versteigerungsaktion mit ausgewählten Produkten. Darunter auch einige Unikate, die es so kein zweites Mal gibt.

14691910_1894141097484540_5628935220026235058_o

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

WE CARE – GLÜCKSFELLE PILOTPROJEKT

Das Glücksfelle WE CARE PROJEKT hat farbigen Wind bekommen und wurde von uns mit handgenähten Halstüchern unterstützt. Wir hoffen, dass alle Fellnasen damit schneller IHR Zuhause finden und von ihrem neuen Frauchen / Herrchen bereits auf einem Spaziergang entdeckt werden 🙂

“Wir sagen 1000 Dank dafür – für dein liches Engagement und die kreative Gestaltung dieser tollen Hundehalstücher.
Sie sind wirklich absolut phantastisch geworden!!!

Mister Jack durfte gestern bereits, als erster Glücksfelle Hund, sein eigenes Halstuch in Empfang nehmen und es tragen 😍

Unsere Glücksfelle sind nun, Dank dieser tollen Spende, jederzeit stilsicher gekleidet und überall gut zu sehen und zu erkennen.”